Werbung

Allianz kauft Anteile an britischem Versicherer

München. Die Allianz steigt beim britischen Versicherer Liverpool Victoria ein. In zwei Schritten will der Konzern bis 2019 zunächst knapp 70 Prozent am Schaden- und Unfallgeschäft des Versicherers übernehmen. Die Allianz zahlt dafür insgesamt 713 Millionen britische Pfund (789 Millionen Euro). Zusätzlich bekommt Liverpool Victoria das Recht, die restlichen Anteile ebenfalls an die Münchner zu verkaufen. Dann hätte die Fusion einen Gesamtwert von rund 1,1 Milliarden Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!