Werbung

Pückler macht Arbeit

Bad Muskau. Eine Parkgärtnerin sieht im Fürst- Pückler-Park in Bad Muskau (Sachsen) nach den Pflanzen auf der Fuchsienbrücke im Blauen Garten. Fürst Hermann von Pückler-Muskau ließ die Brücke 1826 in seinem Eisenwerk in Keula gießen. Der Park ist der größte Landschaftspark Zentraleuropas und wurde im englischen Stil angelegt. Der größere Teil liegt heute auf polnischem Staatsgebiet. Beide Teile sind durch mehrere Neißebrücken miteinander verbunden. Zentrales Element des Parks ist das Neue Schloss (im Hintergrund). dpa/nd Foto: dpa/Jens Kalaene

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!