Werbung

Schlägerei wegen eines zu lauten Telefonats

Cottbus. Der Unmut zweier Männer in einem Cottbuser Mehrfamilienhaus, weil eine Frau lautstark telefoniert habe, artete zu einer heftige Schlägerei aus. Am Ende gingen am Sonntag drei deutsche sowie mehrere syrische Männer unter anderem mit Eisenstangen und Fahrrädern aufeinander los. Zuvor hätten die beiden Männer die Frau obszön beleidigt, teilte die Polizei am Montag mit. Bei der Schlägerei seien auch fremdenfeindliche Beleidigungen gerufen worden. Es habe mehrere Verletzte gegeben. Die Kriminalpolizei ermittele wegen gefährlicher Körperverletzung. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!