Züge stoßen in Ägypten zusammen: 18 Tote

Kairo. Beim Zusammenstoß von zwei Zügen in Ägypten sind am Freitag mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Wie das Staatsfernsehen berichtete, gab es bei dem Unglück auch 58 Verletzte. Die Züge stießen demnach im Osten von Alexandria in Nordägypten zusammen. Rettungskräfte trugen die Toten und Verletzten in Krankenwagen. Im Jahr 2002 waren bei einem Brand in einem Zug südlich von Kairo 370 Menschen ums Leben gekommen. Es war das bisher schwerste Zugunglück in der ägyptischen Geschichte. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Jetzt aber schnell!

Schenken was wirklich Freude macht. Für diejenigen, die schon alles haben, oder auf kapitalistischen Überfluss verzichten wollen.

Jetzt bestellen oder verschenken