Werbung

Rettungshubschrauber - zwölf Einsätze pro Tag

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die beiden Berliner Rettungshubschrauber sind im ersten Halbjahr 2017 durchschnittlich zwölfmal pro Tag zu Einsätzen geflogen. Der gelbe ADAC-Helikopter »Christoph 31« hob zwischen Januar und Juli rund 1800 mal ab. Der rot-weiße Hubschrauber der DRF-Luftrettung war in diesem Zeitraum 555-mal im Einsatz, wie die Unternehmen mitteilten. Am häufigsten werden sie nach schweren Unfällen sowie bei Herzattacken und Schlaganfällen gerufen. Häufig fliegen sie Patienten direkt in Spezialkliniken. Nach einem Notruf über 112 startet ein Hubschrauber, wenn die Lage ein schnelleres Eingreifen erfordert als mit Rettungswagen möglich ist. Der Einsatzradius liegt bei der DRF-Luftrettung bei rund 60 Kilometern. Ein Notarzt kann dann in maximal 15 Minuten einschweben. Pro Flugminute kosten Einsätze nach Angaben des gemeinnützigen Vereins 50 bis 80 Euro. Für Patienten zahlen das in der Regel die Krankenkassen. Pro Jahr sind die beiden in Berlin stationierten Maschinen häufig mehr als 4000 Mal im Einsatz. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!