Werbung

Schulneubau und Schulsanierung

Bis 2026 will Rot-Rot-Grün 5,5 Milliarden Euro in Schulsanierung und Schulneubau investieren.

Aktuell wird an 361 Projekten gearbeitet: Schulen werden neu gebaut, erweitert und saniert.

In diesem Jahr fließen 417 Millionen Euro in die Schulbauoffensive, bis 2021 sollen es 700 Millionen Euro pro Jahr werden. Der Durchschnitt in läge dann in dieser Legislatur bei 550 Millionen Euro pro Jahr. 2016 wurden nur 245 Millionen Euro investiert.

Ab 2019/2020 sollen über die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE zusätzlich Kredite aufgenommen werden, auch, um die dann geltende Schuldenbremse für den Landeshaushalt zu umgehen.

Über acht Jahre sollen 1,2 Milliarden Euro an Krediten aufgenommen werden. Der Senat will die Schulen dann von der HOWOGE mieten. ewe/dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!