Werbung

Blaue Stunde in Sellin

Sellin. Urlauber sitzen während der blauen Stunde auf der Seebrücke von Sellin (Mecklenburg-Vorpommern) auf der Insel Rügen. Die erste Selliner Landungsbrücke wurde 1906 eingeweiht. Sie war rund 500 Meter lang, doch Sturm und Eisgang verursachten immer wieder Schäden. Nach dem Eiswinter 1941/42 blieb dann nur noch das Brückenhaus erhalten. Im Jahr 1998 wurde die Seebrücke nach historischem Vorbild von 1927 wieder aufgebaut, ein 394 Meter langer Schiffsanleger und eine Tauchgondel gehören nun dazu. dpa/nd Foto: dpa/Jens Büttner

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen