Bildikonen von zeitloser Wirkkraft

Unter dem Titel »Invasion/Exiles/Wall« sind im C/O Berlin Schwarz-Weiß-Fotografien des Magnum-Fotografen Josef Koudelka zu sehen

  • Von Manuela Lintl
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Es ist ganz erstaunlich, dass in Zeiten einer zunehmenden digitalen Bilderschwemme und der damit einhergehenden optischen Reizüberflutung ausgerechnet eine Fotografieausstellung vermag, ihre Besucher vollkommen in den Bann zu ziehen. Sie abtauchen zu lassen, in eine tiefgründige Betrachtung von rund 120 ausschließlich schwarz-weißen Fotos und Projektionen, die in einem Zeitraum zwischen 1968 und 2012 entstanden sind. Doch genau das gelingt den Aufnahmen des 1938 in der Tschechoslowakei geborenen und heute in Paris und Prag lebenden Magnum-Fotografen Josef Koudelka.

Unter dem Titel »Invasion/Exiles/Wall« werden drei seiner wesentlichen Schaffensphasen im C/O Berlin, dem Ausstellungshaus für Fotografie im historischen Amerika Haus direkt am Bahnhof Zoo ausgestellt. Akustisch untermalt wird die fesselnde Präsentation durch den Sound von Ivan Achler zu eingangs gezeigten historischen Filmaufnahmen František Prochazkas vom Einmarsch de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.