Werbung

Kontowechsel bei zu hohen Bankgebühren

Berlin. Wer für sein Girokonto über 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Die Verbraucherexperten prüften 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken. Dabei fanden sie 23 kostenfreie Kontomodelle. Andere Banken seien dagegen sehr kreativ dabei, sich neue Gebühren auszudenken. So ist für Kunden der Frankfurter Volksbank, die ein Konto mit Einzelabrechnung haben, Geldabheben nur während der Geschäftszeiten kostenfrei. Seit September 2016 müssen alte und neue Bank beim Kontowechsel zusammenarbeiten. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen