Werbung

Sachsen-Anhalt fürchtet Hackerangriffe

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Magdeburg. Laut Landeskriminalamt sind Hacker eine wachsende Gefahr in Sachsen-Anhalt, etwa für Kliniken und öffentliche Einrichtungen. Besonders auffällig seien im vergangenen Jahr Angriffe mit Verschlüsselungssoftware gewesen, so LKA-Direktor Jürgen Schmökel am Dienstag. Eine solche Software, die etwa per E-Mail verschickt wird, verschlüsselt Daten der Nutzer. Oft werden die Rechner auch nach Zahlung eines geforderten Lösegelds nicht wieder freigegeben. »Man kann von einer sehr großen Dunkelziffer ausgehen«, so Schmökel. Nicht jedes Unternehmen und nicht jede Privatperson melde einen Angriff. In Sachsen-Anhalt sei das 2016 aber in mindestens vier Krankenhäusern, beim Verfassungsschutz, in einer Stadtverwaltung und vier Polizeidienststellen vorgekommen. Die IT-Infrastruktur der Kliniken sei nicht gezielt und nicht in großem Stil angegriffen worden, berichtete Petra Paulick, Leiterin der LKA-Abteilung für Cybercrime. »Der Betrieb konnte in allen Fällen weitergeführt werden.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!