Werbung

Gedenken an Rudolf Breitscheid

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Am 73. Todestag des Sozialdemokraten Rudolf Breitscheid (1874-1944) wird am Donnerstag auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof an das NS-Opfer erinnert. Zu der Gedenkveranstaltung am Berliner Ehrengrab des Politikers werden verschiedene Vertreter der SPD erwartet, teilten Friedhofsverwaltung und SPD am Dienstag in Stahnsdorf und Potsdam mit. Der SPD-Reichstagsabgeordnete Rudolf Breitscheid war einer der führenden Köpfe der Sozialdemokratie in der Weimarer Republik und starb am 24. August 1944 als Häftling des KZ Buchenwald. Rudolf Breitscheid wurde am 2. November 1874 in Köln geboren. Der promovierte Volkswirt arbeitete unter anderem als Redakteur verschiedener Zeitungen und wurde 1920 in den Reichstag gewählt. Wenige Wochen nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 emigrierte er über die Schweiz nach Frankreich, im August 1933 wurde er von den Nazis ausgebürgert. 1941 wurde Rudolf Breitscheid von den französischen Behörden an das NS-Regime ausgeliefert und war danach unter anderem in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Buchenwald inhaftiert. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!