Werbung

Vietnam: Chinesen griffen Fischerboote an

Hanoi. Chinesen sollen im Südchinesischen Meer vietnamesische Fischerboote angegriffen und dabei ein Boot versenkt haben. Der vietnamesische Fischereiverband erklärte am Donnerstag, die Angriffe hätten nahe der von beiden Ländern beanspruchten Paracel-Inseln stattgefunden. Es sei unklar, ob die Angriffe von Privatleuten oder vom chinesischen Staat ausgingen. Die Chinesen sollen an Bord der vietnamesischen Boote gegangen sein, Nahrungsmittel und Fischereiausrüstung gestohlen haben. Eines der Boote sei gesunken. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!