Kulturgewordene Korruption

Der von der EU geforderte Kampf gegen Bestechung und Vorteilsnahme in Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Justiz der Ukraine ist ein Langzeitprojekt

  • Von Ann Esswein
  • Lesedauer: ca. 10.5 Min.

Andreii ist eine Eule«, sagt seine Frau. Nächtelang schläft er nicht, sitzt im Schlafanzug im Lichtpegel seines Computers und programmiert etwas. Was genau, wisse sie nicht, sagt die Lehrerin und ihr Mann lächelt, ohne den Blick von seiner dampfenden Tasse Tee zu heben. Er ist gerade erst aufgestanden, als seine Frau sich auf den Weg zur Schule macht. Wenn die Tür ins Schloss fällt, beginnt seine Arbeit. Für die nächsten 15 Stunden wird er eine Billion Datensätze auswerten und daraus Kreisdiagramme programmieren. Um Punkt 18 Uhr wird er seinem Arbeitgeber in einem Skype-Meeting vortäuschen, er hätte den ganzen Tag an der Seite des lokalen Strombetreibers gearbeitet. Außer dem Klimpern der Computertastatur und dem Miauen der Katze ist es vollkommen still in der 50 Quadratmeter großen Wohnung im Zentrum von Kiew. Die Revolution, die Andreii plant, ist eine leise.

Andreii Ulin ist offiziell Softwareentwickler und inoffiziell Datenjou...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2268 Wörter (15362 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.