Werbung

Thüringer Hochschulen bei Ausländern beliebt

Erfurt. Die Zahl ausländischer Hochschulabsolventen in Thüringen steigt nach den Worten von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) kontinuierlich an. Hätten 2006 noch 256 ausländische Studierende einen Abschluss an einer Thüringer Universität oder Fachhochschule erworben, waren es 2016 bereits 1106, sagte Tiefensee am Sonntag in Erfurt unter Hinweis auf die amtliche Hochschulstatistik. Thüringen habe ein großes Interesse daran, diese Menschen nach ihrem Studium im Land zu halten und so zur Fachkräftesicherung beizutragen, fügte er hinzu. Insgesamt stieg die Zahl ausländischer Studierender zwischen 2006 und 2016 von 3108 auf 6607, sagte der Minister. Ihr Anteil an allen Studierenden liege inzwischen bei 13 Prozent. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung