Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Betroffene sollten schnell reagieren

Bußgeldbescheide aus dem Ausland

Aufgepasst: Andere Länder - andere Sitten

Deutsche Autofahrer wissen oft nicht, dass die für die Verkehrssicherheit wichtigen Bestimmungen zu Alkohol und Drogen am Steuer im Ausland von deutschen Regelungen abweichen. Während in der Slowakei die 0,0 Promillegrenze gilt, gelten in Frankreich, Spanien und Schottland 0,5 Promille, im übrigen Vereinigten Königreich 0,8 Promille.

Die Strafen im Ausland sind empfindlich und rangieren je nach Alkoholisierung von 170 Euro in Belgien bis zu 10 000 Euro in Luxemburg. Üblich sind überall Fahrverbote ab unterschiedlich definierten Promillegrenzen. In einigen Ländern wie Finnland oder der Schweiz drohen sogar Haftstrafen.

Beim Telefonieren am Steuer ist man sich fast einig: Nahezu überall ist die Nutzung einer Freisprechanlage verpflichtend. In Italien können bei Zuwiderhandlung bis zu 646 Euro fällig werden. Und: Nur noch wenige europäische Staaten schreiben Licht am Tag für Pkw vor.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.