Werbung

Anklage wegen Anschlags auf BVB-Bus

Dortmund. Mehr als vier Monate nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Tatverdächtigen Sergej W. erhoben. Dem 28-Jährigen werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft Dortmund am Dienstag mitteilte. Der Verdächtige befindet sich in Untersuchungshaft. Er war wenige Tage nach der Tat festgenommen worden. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!