Werbung

Senioren werden häufiger Opfer von Betrügern

Potsdam. Ältere Bürger werden in Brandenburg immer häufiger Opfer von Betrügern. Allein die Zahl der registrierten Betrugsfälle mit dem sogenannten Enkeltrick stieg in den vergangenen Jahren deutlich. 2014 wurden in Brandenburg 159 Fälle erfasst mit einer Schadenssumme von knapp 60 000 Euro. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 233 Fälle mit einem Gesamtschaden von 571 000 Euro. »Und das sind nur die Fälle, die angezeigt werden«, sagt der Leiter der Präventionsabteilung im Polizeipräsidium, Peter Urban. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen

Das Blättchen Heft 19/18