Werbung

Tote Zivilisten bei Luftangriff gegen Taliban in Afghanistan

Kabul. Wieder sind in Afghanistan bei einem Luftangriff gegen Taliban Zivilisten getötet worden. In der ostafghanischen Provinz Logar seien beim Beschuss des Dorfes Bari am Dienstagabend mindestens zwölf Zivilisten ums Leben gekommen, sagte am Mittwoch das Mitglied des Provinzrats Hasibullah Staneksai. Unter den Opfern seien Frauen und Kinder. Der Angriff habe sich gegen führende Taliban gerichtet, unter anderem Maulawi Nakibullah, einen Kommandeur für drei Provinzen im Südosten,.

Staneksai und der Sprecher der Provinzregierung, Mohammad Salim Saleh richteten schwere Beschuldigungen gegen die US-Luftwaffe. Der Sprecher der US-Streitkräfte in Afghanistan John Ross sagte: »Wir sind noch dabei, das zu prüfen.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!