Werbung

Erfurt: Jeansshorts im Landtag nicht erwünscht

Erfurt. Die kurze Hose eines Fraktionsmitarbeiters der Grünen hat am Mittwoch für eine Unterbrechung der Thüringer Landtagssitzung gesorgt. Der Ältestenrat monierte die Jeansshorts zu weißen Socken und Turnschuhen, die der Mitarbeiter im Plenum trug. Anschließend wurde dieser aufgefordert, sich angemessen zu kleiden, sagte Landtagspräsident Christian Carius (CDU). »Ich und die Vizepräsidenten sind für die Würde des Hauses zuständig und das gilt auch für die Kleidung der Fraktionsmitarbeiter«, betonte er - räumte aber ein, es gebe dazu im Ältestenrat durchaus unterschiedliche Meinungen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen