Letzte Partie

Schach mit Carlos Garcia Hernández

  • Von Carlos Garcia Hernández
  • Lesedauer: 2 Min.

Bei 56...Txe3 hatte sein Gegner Mikheil Mchedlishvili (Georgien; 36) mit Weiß aufgegeben. Kurz danach gab auch der Sieger Alexander Ipatov (23; Ukraine) auf - aber nicht eine Schachpartie, sondern seine gesamte Schachkarriere.

Die hatte furios begonnen: mit 18 Jahren Internationaler Großmeister, ein Jahr später Juniorenweltmeister, mit 23 Jahren dann der Schlussstrich als Profi. Ipatov studiert jetzt an der Universität von St. Louis (USA) und spielt dort lediglich in der Unimannschaft.

In einem Interview (chess-news.ru, 1.8.) ging er jüngst noch einmal ausführlich auf seine Gründe ein, dem Spitzenschach adieu zu sagen. Sein Fazit dürfte für fast alle Talente gelten: Um wirklich groß rauszukommen, müsse man dem Schach sein ganzes Leben widmen. Doch der Aufwand ist enorm, das Resultat für Familie und finanzielle Stabilität ungewiss. Zudem stellte er die rhetorische Frage: »Ist es letztlich für mich und die Gesellschaft nicht überhaupt sinnvoller, Arzt oder Ingenieur zu werden?«

Eine rhetorische Antwort darauf dürfte lauten: »Uns bleiben ja noch seine Partien.« Seine letzte als Profi war übrigens diese:

Mchedlishvili, Mikheil (ELO: 2609) - Ipatov, Alexander (2652) [E61 Königsindisch], Schacholympiade, Baku (Aserbaidschan), 13.9.2016

1.d4 d6 2.Sf3 Sf6 3.c4 g6 4.Sc3 Lf5 5.Db3 b6 6.g3 Lg7 [Eine wichtige schwarze Entscheidung, denn 6...c5 hätte die Stellung sofort offen gemacht 7.Sh4 cxd4 8.Lg2 Sbd7 9.Sxf5 (9.Lxa8? Dxa8 10.Sd5 Sxd5 11.cxd5 Le4 12.0-0 Lg7) 9...dxc3 10.Sd4 Tc8 11.Sc6 Dc7] 7.Lg2 Sc6 8.Da4 Ld7 9.Dd1 e5 10.0-0 0-0 11.d5 Se7 12.e4 Dc8 13.Se1 Sh5 14.Sd3 f5 [Ipatov verlässt überraschend den Damenflügel. 14...c6!?] 15.Lg5 Sf6 16.Dd2 fxe4 17.Lxf6 e3 18.Dxe3?! [Nach 18.fxe3 Txf6 19.Txf6 Lxf6 20.Tf1 hätte Mchedlishvili die Initiative übernommen, weil der schwarze a-Turm inaktiv bleibt] 18...Lxf6 19.Se4 Lg7 20.Dd2 Sf5 21.Tae1 Da6 22.b3 Tae8 23.h4 Sd4 24.f4 exf4 25.Sxf4 Da5 26.b4 Da3 27.Te3 Da4 28.Td3 Sc2 29.Sc3 Dxb4 30.Dxc2 Lf5!? [Ipatov wartet wie ein Fechter auf den Fehler seines Gegners 30...Dxc4= ] 31.Sd1 Te1 [31...Lxd3 32.Sxd3=] 32.Dd2 Dc5+ [Diagramm I] 33.Kh2?! [33.Te3 Txf1+ 34.Lxf1 Ld4 35.Kh2 Lxe3 36.Sxe3 Nun sind die beiden Leichtfiguren wertvoller als der Turm, und Mchedlishvilis kommt in Vorteil] 33...Txf1 34.Lxf1 Lxd3 35.Dxd3 Da5 36.De2 Le5 37.Sd3 Te8 38.Dc2 Ld4 39.Lh3 Kg7 40.h5 gxh5 41.Le6 Tf8 42.De2 Da4 43.Sf4 Kh8 44.Se3 h4 45.Sf5 hxg3+ 46.Kh3 g2 47.Kxg2 Le5 48.Sh3 Tf6 49.Sf2 Tg6+ 50.Kf3 b5 [Diagramm II] 51.Se3? [Der entscheidende weiße Fehler! 51.Sg4 Dxc4 52.Dxc4 bxc4 53.Sgh6=] 51...Tg3+ 52.Ke4 bxc4 53.Dd1 Dxa2 54.Df1 Dd2 55.Sfg4 Dd4+ 56.Kf5 Txe3 0-1

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung