Werbung

Letzte Rettung

Denkspiel mit Mike Mlynar

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Derzeit ist wieder Schulbeginn, und die Kinderlein stecken mit ihren Köpfchen oft noch tief in den Ferien. Um sich den daraus folgenden Ärger mit abruptem Start in den neuen Lehrplan zu ersparen, versuchen Lehrerinnen und Lehrer mitunter, die Gedanken der Schüler mit leichten Wiederholungen vorsichtig auf den Ernst des eigentlichen pädagogischen Zeitgeschehens hin zu lenken.

Die Addition dreistelliger Zahlen sollte da für Klassenstufe 7 ein zumutbarer Auftakt sein. Und das war sie eigentlich auch. Außer für Laura, als es zu Hause darum ging, die in der Schule aufgeschriebenen Aufgaben zu rekapitulieren. Auf die entsprechende Heftseite war ihr Schokoeis getropft und hatte etliche Zahlen unleserlich gemacht, so dass sich beispielsweise eine der Additionen nur noch so las: 28? + ??4 = ????.

Laura erinnerte sich lediglich, dass in dieser Gleichung alle Ziffern von Null bis 9 vorkamen. Letzte Rettung war für sie da wie so oft ihre um ein paar Jahre ältere Schwester Lea. Mit der konnte sie die Addition tatsächlich rekonstruieren. Letztlich klappte das zwar auch »nur« durch Probieren, doch Lea hatte als Einstieg einen hübschen logischen Ansatz gefunden. Wie also lautete die durch Schokoeis verstümmelte Aufgabe nebst Lösung ursprünglich?

Lösung per E-Mail an spielplatz@nd-online.de oder per Post (Kennwort »Denkspiel/Spielplatzseite«). Einsendeschluss ist erst Mittwoch, 6. September. Bitte Absenderadresse nicht vergessen!

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken