Werbung

Oppositionsführer in Kambodschas verhaftet

Phnom Penh. Der kambodschanische Oppositionsführer Kem Sokha ist unter dem Vorwurf des Verrats festgenommen worden. Es gebe einen »geheimen Verschwörungsplan zwischen Kem Sokha, seiner Gruppe und Ausländern«, bei dem es sich um Verrat handele, erklärte die Regierung am Sonntag. Kem Sokha sei am Morgen festgenommen worden. Er sei nach einer Hausdurchsuchung von 100 bis 200 Polizisten in Handschellen abgeführt worden, teilte seine Tochter Kem Monovithya auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter mit. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!