Werbung

CETA im Wahlkampf

Mit einem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto »CETA, JEFTA und TiSA stoppen - TTIP endlich entsorgen!« will das globalisierungskritische Netzwerk Attac am Samstag in über 30 Städten den Protest gegen Freihandel in den Bundestagswahlkampf tragen. »CETA und Co. müssen Wahlkriterium sein«, fordert Roland Süß von Attac. Da die Parteien die geplanten Abkommen von sich aus nicht zum Wahlkampfthema machen würden, will Attac Politiker zur Offenlegung ihrer Positionen zwingen. CETA wird am 21. Sep-tember vorläufig in Kraft treten. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken