Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Keine Angst vor Sex mit Stoma

Ein künstlicher Darmausgang ist eine unauffällige Behinderung, die dennoch Herausforderungen mit sich bringt

  • Von Stella Marie Hombach
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Herr Limpert, im Alter von 14 diagnostizierte Ihr Arzt bei Ihnen Colitis ulcerosa, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. Fünf Jahre später wurde der Dickdarm entfernt und ein Darmausgang gelegt. Wie lange brauchten Sie, um das Stoma zu akzeptieren?
Christian Limpert: Das hat tatsächlich gedauert. Da sind ja nicht nur das Stoma und der Stomabeutel, sondern auch die Operationsnarben. Eine beginnt über dem Schambein und zieht sich über den Nabel bis unter den ersten Rippenbogen. Gut sieht das nicht aus. Durch den Umgang mit den Hilfsmitteln wird der Blick auf den eigenen Körper außerdem medizinisch. Ist der Beutel wirklich dicht? Wann muss ich ihn wechseln? Sitzt er noch richtig? Mit den Jahren habe ich mich jedoch daran gewöhnt - auch beim Sex.

Kann sich der Beutel beim Geschlechtsverkehr lösen?
C: Wenn er richtig am Bauch haftet, kann das eigentlich nicht passieren. Trotzdem: Die Unsicherheit, dass er dennoch abgeht, war an...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.