Falsche Siebziger

Hubertus (Sebastian Bezzel, Mi.), Karl (Gerhard Wittmann, li.) und Iris (Kathrin von Steinburg, re.) haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben Geldsorgen. Als dann auch noch nahezu zeitgleich ihre drei verwitweten Eltern sterben, stehen sie vor dem finanziellen Nichts, denn die Rente der drei Alten konnten sie gut gebrauchen. Um diese weiterhin kassieren zu können, werden drei Doppelgänger engagiert. Nach und nach zieht der Schwindel immer größere Kreise.

Foto: BR/h & v entertainment/Raymond Roemke

ARD, 20.15 Uhr

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung