Demonstration gegen mögliche Stahlfusion

Bochum. Mit einer Demonstration wollen Betriebsrat und IG Metall gegen eine mögliche Stahlfusion zwischen ThyssenKrupp und dem indischen Konkurrenten Tata protestieren. Sollte die Entscheidung über eine Grundsatzeinigung bei der nächsten Sitzung des Aufsichtsrats am 24. September auf der Tagesordnung stehen, rechne er mit einer geschlossenen Ablehnung durch die Arbeitnehmervertreter, sagte ThyssenKrupp-Stahl-Betriebsratschef Günter Back am Dienstag. Die geplante Demonstration werde am 22. September in Bochum stattfinden. Am Vortag hatte das Unternehmen bestätigt, dass die Verhandlungen über eine Stahlfusion kurz vor dem Abschluss stehen. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken

nd-Kiosk-Finder