Werbung

Demonstration gegen mögliche Stahlfusion

Bochum. Mit einer Demonstration wollen Betriebsrat und IG Metall gegen eine mögliche Stahlfusion zwischen ThyssenKrupp und dem indischen Konkurrenten Tata protestieren. Sollte die Entscheidung über eine Grundsatzeinigung bei der nächsten Sitzung des Aufsichtsrats am 24. September auf der Tagesordnung stehen, rechne er mit einer geschlossenen Ablehnung durch die Arbeitnehmervertreter, sagte ThyssenKrupp-Stahl-Betriebsratschef Günter Back am Dienstag. Die geplante Demonstration werde am 22. September in Bochum stattfinden. Am Vortag hatte das Unternehmen bestätigt, dass die Verhandlungen über eine Stahlfusion kurz vor dem Abschluss stehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung