Werbung

Arbeiter in Vietnam streiken trotz Verbots

Hanoi. Trotz staatlichen Streikverbots haben Arbeiter im sozialistisch regierten Vietnam mit einer Arbeitsniederlegung Zugeständnisse erstritten. Die Arbeiter einer Textilfabrik im Norden kehrten am Dienstag in ihre Jobs zurück, nachdem ihre Firma unter anderem die Forderung erfüllt hatte, für Begräbnisse von Verwandten freinehmen zu können, wie Staatsmedien berichteten. Fünf Tage lang hatten bis zu 6000 Arbeiter gestreikt. dpa/nd

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen