Mehr kostenlose WLAN-Hotspots in der EU

Straßburg. Das Europaparlament hat grünes Licht für Tausende EU-finanzierte Internet-Hotspots auf öffentlichen Plätzen, in Krankenhäusern oder Büchereien gegeben. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag offiziell zu. Unterhändler der Staaten und des Parlaments hatten sich zuvor verständigt, in ganz Europa bis zu 8000 kostenlose öffentliche Internetzugänge einzurichten. Dafür sind rund 120 Millionen Euro vorgesehen. Gemeinden und Einrichtungen können sich nun über ein Online-Portal bewerben. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken