Werbung

Politik will Sinti und Roma besser schützen

Potsdam. Die Mehrheit der Fraktionen im Landtag tritt für einen besseren Schutz der Sinti und Roma ein. Die Landesregierung solle dazu eine Vereinbarung mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin Brandenburg e. V. vorbereiten, lautet es in einem am Dienstag vorgelegten gemeinsamen Antrag von SPD, LINKE und Grünen. Gefordert wird etwa ein regelmäßiger Austausch mit der Politik. In Schulen oder bei der Mitarbeiterfortbildung in der Verwaltung sollte Wissen über diese nationale Minderheit vermittelt werden. Politik und Zivilgesellschaft müssten gegen rassistische Stereotype vorgehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung