Werbung

Northeims Bürgermeister tritt zurück

Göttingen: Northeims umstrittener Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser (parteilos) ist zurückgetreten. Er kam damit seiner wahrscheinlichen Abwahl zuvor, der Stadtrat hatte das entsprechende Verfahren bereits eingeleitet. Die Northeimer Bürger hätten am 15. Oktober über den Verbleib des Verwaltungschefs abstimmen sollen. »Mein Entschluss, auf die Durchführung des Abwahlverfahrens zu verzichten, liegt nicht in der Bürgerschaft begründet, sondern vielmehr im Bereich meiner Gesundheit«, teilte Tannhäuser nun mit. Nahezu alle Fraktion im Kommunalparlament hatten dem Bürgermeister Mobbing und Einschüchterung von Mitarbeitern vorgeworfen und Strafanzeigen gestellt. Auch Tannhäusers Vorgänger war zurückgetreten, um ein Abwahlverfahren zu vermeiden. rpl

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung