Werbung

Mehr Exporte aus ostdeutschen Ländern

Magdeburg. Die Exporte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben zuletzt deutlich angezogen. Der sächsische Außenhandel laufe so gut wie nie, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden mit. Das Exportvolumen sei in den ersten sechs Monaten um 14 Prozent auf 20,65 Milliarden Euro gestiegen. In Sachsen-Anhalt legten die Ausfuhren von Januar bis Juni 2017 nach Angaben der IHK Magdeburg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 Prozent auf 7,85 Milliarden Euro zu. Die Exporte Thüringer Unternehmen konnten im ersten Vierteljahr um 10 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro zulegen. Die guten Zahlen ließen sich einerseits auf den günstigen Eurokurs zurückführen, erklärte die IHK in Erfurt. Zudem trieben der private Konsum in vielen EU-Staaten sowie Investitionen in den USA die Nachfrage an. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung