Werbung

Porzellan auf Reisen

Dresdner Kunst in Seoul

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...

Sächsische Kunstschätze sind vom 19. September an erstmals in Südkorea zu sehen. Unter dem Titel »The Dream of a King - Masterpieces from the Dresden State Art Collections« gastieren die Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit einer Ausstellung in Seoul und in Gwangju. Rund 130 Exponate aus dem Grünen Gewölbe, der Rüstkammer und der Porzellansammlung würden präsentiert, teilten die Kunstsammlungen am Dienstag in Dresden mit.

Zunächst seien die Kunstschätze im National Museum of Korea in Seoul zu sehen. Danach würden sie bis Anfang April 2018 im rund 270 Kilometer südlich gelegenen Gwangju National Museum gezeigt. Die Ausstellung vermittle einen »lebendigen Eindruck« von der Person Augusts des Starken (1670 - 1733), seiner Sammelleidenschaft und »von der besonderen Inszenierung seiner Kunstschätze«, hieß es. epd/nd

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen