Werbung

Porzellan auf Reisen

Dresdner Kunst in Seoul

Sächsische Kunstschätze sind vom 19. September an erstmals in Südkorea zu sehen. Unter dem Titel »The Dream of a King - Masterpieces from the Dresden State Art Collections« gastieren die Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit einer Ausstellung in Seoul und in Gwangju. Rund 130 Exponate aus dem Grünen Gewölbe, der Rüstkammer und der Porzellansammlung würden präsentiert, teilten die Kunstsammlungen am Dienstag in Dresden mit.

Zunächst seien die Kunstschätze im National Museum of Korea in Seoul zu sehen. Danach würden sie bis Anfang April 2018 im rund 270 Kilometer südlich gelegenen Gwangju National Museum gezeigt. Die Ausstellung vermittle einen »lebendigen Eindruck« von der Person Augusts des Starken (1670 - 1733), seiner Sammelleidenschaft und »von der besonderen Inszenierung seiner Kunstschätze«, hieß es. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln