Werbung

Deutschlands Kleinwaffen »transparent« in alle Welt exportiert

Genf. Deutschland ist laut einer Studie der transparenteste Exporteur von Kleinwaffen. Die Bundesrepublik belege auf dem sogenannten »Transparenzbarometer« über die Offenheit von 49 Ausfuhrländern den ersten Platz, teilte das Genfer Forschungsinstitut »Small Arms Survey« am Mittwoch mit. Die Bundesregierung informiere im Untersuchungszeitraum 2014 am besten und umfangreichsten über den Handel mit Pistolen, Revolvern, Gewehren, Sturmgewehren, Karabinern, Maschinenpistolen und leichten Maschinengewehren. Hinter Deutschland folgten die Schweiz und die Niederlande. Als völlig intransparent stuften die Experten Iran, Israel, Nordkorea, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate ein.

Die USA exportierten 2014 Kleinwaffen im Wert von 1,1 Milliarden Dollar und waren damit das größte Ausfuhrland, dahinter folgten Italien (690 Millionen Dollar), Brasilien (590 Millionen Dollar) und Deutschland (490 Millionen Dollar). epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln