Deutschlands Kleinwaffen »transparent« in alle Welt exportiert

Genf. Deutschland ist laut einer Studie der transparenteste Exporteur von Kleinwaffen. Die Bundesrepublik belege auf dem sogenannten »Transparenzbarometer« über die Offenheit von 49 Ausfuhrländern den ersten Platz, teilte das Genfer Forschungsinstitut »Small Arms Survey« am Mittwoch mit. Die Bundesregierung informiere im Untersuchungszeitraum 2014 am besten und umfangreichsten über den Handel mit Pistolen, Revolvern, Gewehren, Sturmgewehren, Karabinern, Maschinenpistolen und leichten Maschinengewehren. Hinter Deutschland folgten die Schweiz und die Niederlande. Als völlig intransparent stuften die Experten Iran, Israel, Nordkorea, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate ein.

Die USA exportierten 2014 Kleinwaffen im Wert von 1,1 Milliarden Dollar und waren damit das größte Ausfuhrland, dahinter folgten Italien (690 Millionen Dollar), Brasilien (590 Millionen Dollar) und Deutschland (490 Millionen Dollar). epd/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken