Werbung

Damit Gloriosa nicht schweigen muss

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Erfurt. Einmal im Jahr werden die Glocken des Erfurter Mariendoms gewartet. Dann überprüfen der Glockenwart Uwe Kramer und der Mechaniker Christian Garamvölgyi den Zustand der Gloriosa, der größten freischwingenden mittelalterlichen Glocke der Welt - einst von dem niederländischen Glockengießer Gerhard van Wou im Juli 1497 gegossen. Die beiden Fachleute nehmen die mechanischen Teile der 11,45 Tonnen schweren Glocke in Blick, fetten die Lager und überprüfen Kettenspannung der Läutemaschinen. Dafür schlagen Kramer und Garamvölgyi auch die Glocken an, was sonst nicht mehr oft geschieht. Normalerweise ist die Gloriosa, die wegen ihres angenehmen Klanges gelegentlich auch die Königin der Glocken genannt wird, nämlich nur zu kirchlichen Anlässen zu hören, etwa rund um die Osterfeiertage in der Karwoche. Wegen ihres Alters erklingt sie maximal an neun Tagen im Jahr. sot

Foto: Foto: dpa/Martin Schutt

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!