Hoher Schirm

Künstler in der DDR

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft über die Ausstellung »Hinter der Maske. Künstler in der DDR« übernommen, die am 28. Oktober im Potsdamer Museum Barberini eröffnet wird. Die Ausstellung widme sich der Künstlerpersönlichkeit in der DDR und ihrer Selbstinszenierung im Spannungsfeld von Rollenbild und Rückzug, verordnetem Kollektivismus und schöpferischer Individualität, erklärte das Museum.

Gezeigt werden 100 Werke von rund 80 Künstlern. Zehn stammen aus dem Bestand des Museumsgründers und Software-Milliardärs Hasso Plattner. Die Ausstellung ist vom 29. Oktober an für das Publikum geöffnet und bis zum 4. Februar 2018 zu sehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung