Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Sport frei!

Was die Parteien in ihren Wahlprogrammen zum Thema Sport zu sagen haben

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Seit nunmehr sechs Jahren tagt der Sportausschuss des Bundestages nicht mehr öffentlich, die sportpolitischen Vorstellungen der im Parlament vertretenen Parteien dringen seither noch weniger in die Öffentlichkeit durch, als zuvor. Im Wahlkampf hat der Sport keine Rolle gespielt, weswegen hier zumindest ein Überblick gegeben werden soll, was zum Thema Sport in den Regierungs- bzw. Wahlprogrammen von CDU/CSU, SPD, LINKE, B’90/Grüne, FDP und AfD geschrieben steht.

CDU/CSU:

Im Regierungsprogramm der Union taucht der Begriff Sport erstmals auf Seite 44 auf im Kapitel »Politik für Ältere und Senioren«. Viele Seniorinnen und Senioren trieben heute Sport heißt es da, andere hingegen bräuchten Betreuung, schließlich wird die Flexi-Rente als erster Schritt für die Herausforderungen der Bevölkerungsentwicklung genannt. Auf Seite 46 wird sich dann angebiedert: »Die Entwicklung des E-Sports begleiten wir positiv«. Schließlich folgt auf Se...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.