Graffito für Elser

Graffito für Elser

München. Das Graffito-Denkmal zu Ehren des antifaschistischen Widerstandskämpfers Georg Elser in Bayerns Hauptstadt ist komplett. Das Kunstwerk an einer 23 Meter hohen Fassade in Blickweite des Hauptbahnhofs wurde von den Streetart-Künstlern WonABC und Loomit gestaltet. Elser hatte am 8. November 1938 mit einem Sprengstoffattentat auf Hitler und weitere NS-Größen in München die Nazi-Diktatur beenden wollen. Er wurde verhaftet und im April 1945 im KZ Dachau ermordet. Um Elsers Graffito-Konterfei herum wurden Charaktere aus Historie und Popkultur gruppiert und in Beziehung zu Elser und dessen Tat gesetzt. Foto: Eckhart Klaus Roloff

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen