Werbung

Verbände: E-Autos keine Gefahr fürs Stromnetz

Ingolstadt. Die Elektroautolobby wehrt sich gegen den Vorwurf aus der Strombranche, dass E-Autos eine Gefahr für das Netz darstellen. Engpässe für die Stromversorgung seien nicht zu erwarten, sagte der Präsident des Bundesverbands Elektromobilität, Kurt Sigl. Nach Meinung des Verbands ist nicht zu erwarten, dass Millionen E-Auto-Besitzer ihre Fahrzeuge gleichzeitig aufladen werden und damit das Stromnetz überlasten. Sigl begründete das damit, dass die Akkus stetig leistungsfähiger werden und viele Autos den Großteil ihrer Lebensdauer gar nicht gefahren werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!