Werbung

Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber

London. In London gibt es Protest gegen den Rausschmiss des Fahrdienstvermittlers Uber. Mehr als 600 000 Menschen hatten am Sonntag eine Petition des Unternehmens für den Verbleib des Fahrdienstes in der Metropole unterzeichnet. Die Lizenz der Firma soll wegen erheblicher Sicherheitsbedenken nicht verlängert werden. Laut Uber buchen in London rund 3,5 Millionen Menschen Fahrten über die App. Mehr als 40 000 Fahrer böten ihre Dienste auf der Plattform an, die nun um ihren Job fürchten müssten. In einer Umfrage des Nachrichtensenders Sky News waren 60 Prozent der befragten Londoner für den Verbleib von Uber. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!