Werbung

Eurowings kooperiert mit South African Airways

Düsseldorf. Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings arbeitet enger mit der strauchelnden South African Airways zusammen. Künftig werde man Zubringerflüge zu Verbindungen der südafrikanischen Fluggesellschaft anbieten, teilte Eurowings am Montag in Düsseldorf mit. Dabei gehe es etwa um Flüge nach München und London-Heathrow, ab Anfang November werde Eurowings zudem erstmals vom Flughafen Köln/Bonn nach Kapstadt fliegen, erklärte Eurowings weiter. South African Airways steuert nur wenige Ziele in Europa an. Die kriselnde staatliche Fluggesellschaft hatte jüngst erst einen Notkredit von Südafrikas Regierung in Höhe von rund drei Milliarden Rand (210 Millionen Euro) bekommen, um die Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung