SPÖ-Sargnagel

Personalie: Tal Silberstein ist Urheber einer Schmutzkampagne in Österreichs Wahlkampf

  • Von Hannes Hofbauer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit der Festnahme eines gewissen Tal Silberstein in Israel am 16. August war das Schicksal der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) besiegelt. Die Nationalratswahlen vom 15. Oktober sind bereits im Vorfeld verloren. Geldwäsche, Bestechung und Urkundenfälschung lauten die Vorwürfe, mit denen sich der israelische Politikberater und Unternehmer in seiner Heimat konfrontiert sieht. In Rumänien wird bereits seit Jahresbeginn ein Verfahren gegen ihn geführt; dort soll er den Staat um eine dreistellige Euro-Millionensumme betrogen haben.

Die SPÖ hatte den 48-jährigen Silberstein um 500 000 Euro als Berater im Wahlkampf ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.