Werbung

Wochen-Chronik

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

9. Oktober 1977

Mit seinem in Bonn präsentierten Buch »Der Aufmacher« löst Günter Wallraff eine Diskussion über die Arbeitsmethoden der »Bild«-Zeitung aus. Der unter einem Tarnnamen unerkannt zeitweilig bei dem Springer-Blatt tätige Enthüllungsjournalist beschreibt, wie Nachrichten verfälscht und Menschen verunglimpft werden. In den Jahren zuvor hatte er bereits mit Reportagen über Industriebetriebe, darunter einem Thyssen-Stahlwerk, Aufsehen erregt.

10. Oktober 1962

Die Titelgeschichte »Bedingt abwehrbereit« des Magazins »Der Spiegel« sorgt im politischen Bonn für Aufregung. Der Beitrag über das NATO-Herbstmanöver enthält laut Bundesverteidigungsministerium streng geheime Informationen. Dem Blatt wird Landesverrat und Bestechung von Offizieren vorgeworfen. Nach der Verhaftung leitender »Spiegel«-Redakteure und des Herausgebers Rudolf Augstein muss Verteidigungsminister Franz Josef Strauß zurücktreten.

12. Oktober 1492

Der genuesische Seefahrer in spanischen Diensten, Christoph Kolumbus, landet auf einer Insel der Bahamas. Er nennt sie San Salvador. Am 6. Dezember entdeckt er Hispaniola (Haiti). Erst auf seiner vierten Reise betritt er im heutigen Honduras das amerikanische Festland. Zeitlebens ist er sich nicht bewusst, einen bis dahin unbekannten Kontinent aufgespürt zu haben. Seinen Irrtum korrigiert erst Amerigo Vespucci, nach dem die Neue Welt genannt wird.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!