• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Es geht nicht nur um Charisma und Sendungsbewusstsein

Peter Brandt und Detlef Lehnert stellen sozialdemokratische Regierungschefs in Deutschland und Österreich vor

  • Von Heinz Niemann
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Bedenkt man, dass in einem Zeitraum von nicht einmal 65 Jahren - abzüglich der zwölf Jahre Nazidiktatur sogar nur 53 - die deutsche Sozialdemokratie fünf Regierungschefs (von insgesamt 14) stellte, könnte man von einer imponierenden Erfolgsgeschichte sprechen. Nimmt man dann aber die Namen der in den zwölf Jahren der Weimarer Republik als Reichskanzler aktiven Männer und die Dauer ihrer Regierungszeit zur Kenntnis, bleibt nur wenig Glanz übrig:

Peter Brandt/Detlef Lehnert (Hg.): Sozialdemokratische Regierungschefs in Deutschland und Österreich 1918–1983.
Verlag J.H.W. Dietz, 304 S., br., 24,90 €

Philipp Scheidemann amtierte 130 Tage in den wirren Zeiten Anfang 1919. Gustav Bauer, der wohl selbst historisch belesenen Interessenten dem Vergessen entrissen werden muss, regierte neun Monate (Juni 1919 - März 1920). Allein Hermann Müller sti...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.