• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Keine Herrschaftszeiten

Rudolf Stumbergers kritisch-alternativer Stadtführer für München

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Eigentlich ist es eine Zumutung. Für eine Berlinerin, zumal eine mit dem Rätekommunismus sympathisierende und den FC Bayern blöd findende, ein Buch über Bayern, exakter: über dessen Landeshauptstadt, zu lesen. Und gar noch zu rezensieren. In diesem Fall habe ich es gern getan. Prall gefüllt mit sachkundigen Informationen, kritischen Zeitkommentaren und selten gewordenen Überzeugungen ist dieser alternative Stadtführer ein wahrer Glücksfund auf dem hiesigen Büchermarkt. Wie schon dessen im vergangenen Jahr erschienener Vorgängerband, der den Bogen von der Ausrufung des Freistaates durch die Novemberrevolutionäre des Jahres 1918 bis zur Studentenrevolte von 1968 spannte und besonderes Augenmerk auf in Bayern gern verdrängte und vergessene Geschichtskapitel wie die Räterepublik, den Terror unterm Hakenkreuz und antifaschistischen Widerstand erinnerte.

Rudolf Stumberger:


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.