Werbung

201 Million Menschen weltweit ohne Job

Genf. Die weltweite Arbeitslosigkeit ist laut den UN im vergangenen Jahr angestiegen. 2016 seien 201 Millionen Menschen ohne einen Job gewesen, teilte die Internationale Arbeitsorganisation ILO am Montag in Genf mit. Das seien 3,4 Millionen mehr Beschäftigungslose als 2016. Um die Arbeitslosigkeit erfolgreich zu bekämpfen, verlangte die ILO bessere unternehmerische Bedingungen für kleine und mittlere Unternehmen. Die kleinen und mittleren Betriebe müssten etwa einen besseren Zugang zu den Kapitalmärkten erhalten. Diese Firmen beschäftigten in den Entwicklungsländern 52 Prozent aller Arbeitnehmer, in Schwellenländern seien es 34 Prozent und in den reichen Ländern 41 Prozent. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung