Ganztagsschulen werden schleppend ausgebaut

Potsdam. Die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler besuchen in Brandenburg immer noch Halbtagsschulen. Der vom Landeselternrat geforderte Ausbau von Ganztagsschulangeboten kommt nur schleppend voran. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. Im untersuchten Schuljahr 2015/2016 zeigte sich, dass 94 815 Brandenburger Schüler der Klassen eins bis zehn zur Ganztagsschule gehen - 47,5 Prozent aller Schulbesucher. Damit liegt Brandenburg immer noch über dem Bundesdurchschnitt von 39,3 Prozent. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung