Der Funke springt nicht über

»1917. Revolution. Russland und Europa« - eine neue Ausstellung des Deutschen Historischen Museums

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Ja, man ist überrascht. Aber nicht, weil die Ausstellung »so schön« ist, wie Raphael Gross, Präsident des Deutschen Historischen Museums (DHM) vor der Eröffnung am Dienstagabend ankündigte. Sondern weil sie klein und kleinteilig, verwinkelt und segmentiert erscheint, kaum angemessen der welthistorischen Dimension des Ereignisses, dem sie sich widmet. Quer gestellte Wände vereiteln zügigen, geradlinigen Durchmarsch. Man ist zu Umwegen gezwungen, glaubt sich auf Abwegen oder im Kreis zu bewegen, ist plötzlich wieder am Anfang. Oder ist es das Ende? Kuratorin Kristiane Janeke klärt auf: Die Gestaltung sei bewusst gewählt. Brüche und Durchbrüche, verstellte Sicht, um dann wieder einen Durchblick zu gewähren.

Es ist gewiss nicht selbstverständlich und daher lobenswert, dass ein, nein das größte und wichtigste bundesdeutsche Geschichtsmuseum sich der russischen Revolution von 1917 annimmt. Etwas merkwürdig mutet indes die fast wie ein R...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1324 Wörter (9308 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.