Werbung

6,3 Prozent weniger Baugenehmigungen

Wiesbaden. In den ersten acht Monaten des Jahres sind in Deutschland 6,3 Prozent weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurde der Bau von 229 900 Wohnungen genehmigt, 15 400 weniger als in dem Zeitraum 2016. Hohe Preise für Bauland und Rohbauarbeiten sowie steigende Grunderwerbsteuer wurden als Gründe genannt. Gegen den Trend nahmen Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zu. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!