UN-Vermittlungsmission für Westsahara-Konflikt

Algier. Mit politischen Gesprächen in Algerien hat Altbundespräsident Horst Köhler seine Vermittlungsmission zum Westsahara-Konflikt fortgesetzt. In seiner Eigenschaft als UN-Sonderbeauftragter traf er am Sonntag in Algier mit Premier Ahmed Ouyahia zusammen. Es ist Köhlers erste Vermittlungsreise im UN-Auftrag. Zuvor war er bereits in Marokko und in einem Lager mit Vertriebenen des Westsahara-Konflikts in der algerischen Wüste. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung