Werbung

Mehr CIA-Agenten für Jagd auf Taliban

Kabul. Der US-Auslandsgeheimdienst CIA schickt laut einem Bericht der »New York Times« vom Montag mehr Agenten nach Afghanistan, um radikalislamische Taliban zu jagen und zu töten. Die erfahrenen Männer würden zusammen mit afghanischen Kräften ins Feld geschickt. Der Anstieg der verdeckten Operationen bedeute einen Strategiewechsel für die CIA, die sich am Hindukusch bisher vor allem auf die Verfolgung von Al-Qaida-Kämpfern und die Unterstützung für den Kabuler Geheimdienst konzentriert habe. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!